4. Juni 2020

Der Vorstand informiert:

Liebe Mitglieder,

nach der neuen Eindämmungsverordnung des Hamburger Senats ist auch Hallensport unter sehr strengen Hygieneauflagen in sehr eingeschränktem Maß jetzt wieder erlaubt.

Die einzelnen Abteilungen müssen ein, den Verordnungen entsprechendes, Hygienekonzept für die Durchführung vorhalten.

Gruppengrößen müssen dem Abstandsgebot (Indoor 2,5m) und der Raumgröße angepasst werden. Wir bitten um Verständnis ggf. Teilnehmer abweisen zu müssen.

Sämtliche Körperkontakte müssen vor, während und nach der Sporteinheit unterbleiben. Dazu zählen auch sportartbezogene Hilfestellungen sowie Partnerübungen.

Nach jeder Übungseinheit müssen die Hallen, Geräte und Toiletten gereinigt und desinfiziert werden.

Im Falle eines Unfalls/Verletzung müssen sowohl Ersthelfer*innen als auch der*die Verunfallte/Verletzte einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Der Wettkampfbetrieb bleibt weiterhin untersagt.

Die Turnhallen müssen aber erst von den Schulen freigegeben werden.

Die von uns genutzten Hallen der Schule Goosacker können maximal in der kommenden Woche (KW24) unter Auflagen genutzt werden, da die Hallen ab 15. Juni für die Vorbereitung einer Abschlussveranstaltung der Schulabgänger gesperrt sind.

Die Beschaffung von Desinfektionsmittel zur Hallendesinfektion inklusive Geräten ist, aufgrund der Lieferfristen zur nächsten Woche nicht zu realisieren. Der Vorstand hat deshalb in Absprache mit den betroffenen Übungsleiter*innen beschlossen, den Sportbetrieb in den Hallen erst nach den Sommerferien wieder aufzunehmen.

Der Vorstand bittet um Ihr Verständnis und Ihre Geduld und bedankt sich für die bisher gezeigte Solidarität seiner Mitglieder.

Der Vorstand

Vollständiger Maßnahmenkatalog des Hamburger Sportbundes

© 2020 -2021 TuS Osdorf von 1907 e.V. 22549 Hamburg, Blomkamp 30

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen.
Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung / Datenschutzeinstellungen